Back to top

Festival OuVERTures

31 Jul 2021 - 21 Aug 2021 (15:00 - 17:00)
Veranstaltungsart: 
Besondere Veranstaltungen
Ereigniskategorie: 
Unsere Veranstaltungen
Zielgruppe: 
Adults, Young adults, Families, Schools
Sprache der Veranstaltung: 
French

Musik, die Menschen verbindet

Im Rahmen des Festivals OuVERTures lädt Sie das Jean-Monnet-Haus diesen Sommer zu drei Konzerten ein, die zeigen, wie Musik über die Jahrhunderte hinweg die unterschiedlichen Empfindungen der Völker unseres Kontinents miteinander verwoben hat. Gemeinsame Mythen, Entlehnungen, Verführungen: Alles wird geboten.

Alle Konzerte finden im Park des Jean-Monnet-Hauses statt (7, Chemin du Vieux Pressoir, Bazoches-sur-Guyonne, Frankreich).

PROGRAMM

Samstag, 31. Juli
15.00 Uhr (50 Minuten)
Mythen
Ensemble Pulcinella

Eine partizipative Aufführung, die Erzählungen unserer Vorfahren aufgreift. Musik lässt Worte im Raum tanzen, der Tanz appelliert an unsere Empfindungen und Gefühle, wühlt in unserem Gedächtnis und lässt unsere Vorstellungen Gestalt annehmen. Eine partizipative Aufführung mit einer Violoncellistin, einer Tänzerin und einer Erzählerin. Zwischen Breakdance und Barock. Dieses Projekt der getanzten Lektüre ist von dem Buch „Die Wolfsfrau: die Kraft der weiblichen Urinstinkte“ von Clarissa Pinkola Estes inspiriert.

Donnerstag, 19. August
15.00 Uhr
Einschiffung nach Kythera
Le Baroque Nomade

Wie kann man die Musik in den Gemälden von Watteau hörbar machen? Welche Melodien werden von den Duos und Trios gespielt, die ihren Gesang mit Instrumenten begleiten? Und was tanzen die unbekümmerten jungen Schönheiten in den Laubengängen der Gärten aus der Zeit der Regentschaft Philipps von Orléans? Musik dient dazu, Menschen zusammenzubringen – Menschen, die spielen, singen oder zuhören. Etwas wird gesagt, ohne es direkt anzusprechen, Süßholz wird geraspelt – es wird geflirtet, wie man auf Englisch sagen würde.

Weitere Informationen: Website des Festivals OuVERTures: https://www.fevis.com/festivals/ouvertures/